logo das hinterzimmer

Richard Schmalöer

SCHWIMMEN IN GELD

24.11.2017 - 02.02.2018


SCHWIMMEN IN GELD von Richard Schmalöer setzt die 2005 von SCHAMP & SCHMALÖER begonnene Ausstellungsreihe mit Rauminstallationen und Kunstprojekten an neuen, ungewöhnlichen Orten fort. Am 24. November 2017 hat die Vernissage mit Lesung in der Sckellstraße 12 in Dortmund stattgefunden. Am 2.2.18 fand in einem ähnlichem Rahmen das Ausstellungsende statt.

Seit 2004 dokumentiert Richard Schmalöer mit sechs Fotografen private Hallenbänder aus der Zeit des deutschen Wirtschaftswunders und publiziert nun ein Buch,
das diese Dokumentation festhält.
Diese Veranstaltung, in der ausgewählte Fotografien und Relikte der bereits abgerissenen Freizeittempel gezeigt wurden, beinhaltete auch die Präsentation des Buches
"Schwimmen in Geld - private Hallenbäder des deutschen Wirtschaftswunders" und bildete den Auftakt zu einer Wanderausstellung an besonderen Orten.

Wir freuen uns auf eine spannende Reise und schicken die Ausstellung demnächst auf Wanderschaft an andere außergewöhnliche Orte.

Fotos: Jonathan Schmalöer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok